Get Adobe Flash player

Low Budget Systeme

Dies sind eine Tipps wenn man wirklich nur das absolut nötigste ausgeben kann/darf/will. Darunter ist leider absolut nichts empfehlenswertes drin, sry.  Wenn ihr noch weniger ausgeben wollt braucht ihr keine wirkiche Beratung.
Entscheidet in diesen Fällen einfach nach Optik/Preis/Datenblätter oder in dem ihr einfach in eien Elektromarkt fahrt, euch den Mist anhört und dann das nehmt was euch zusagt. Preislich sollte das Einsteigerbudget bei ca. 500 EUR beginnen wenn man Lautsprecher + AVR sucht. Möchte man dann noch einen Subwoofer dazu haben sind wir schnell bei ca. 600 EUR. Lautsprecher sollten immer von gleichen hersteller und der gleichen Serie stammen. Ein Mix ist hier kontraproduktiv. Die einzige Ausnahme stellt der Subwoofer dar, der kann und sollte in den meisten Fällen von einem anderen Hersteller kommen. Bei Subwoofern gibt es einige Hersteller die hier einfach mehr know how haben.

 

Hier gehts nun weiter für alle die es ein klein wenig "richtiger" machen wollen:

 

Die Verstärkerwahl:

Grundsätzlich kann man alle Einsteiger Receiver nehmen von den gängen Herstellern. Die währen: Denon, Onkyo, Pioneer, Yamaha. Marantz habe ich nun bewusst rausgelassen da diese nahezu identisch, zumindest Technisch gesehen mit den Denon sind, aber eine Ecke mehr kosten.Ob dieser nun 5.1 oder 7.1 ist ist erst einmal völlig egal. Auch die Wattzahlen können völlig ausser Acht gelassen werden, siehe Leistungsangaben. Man kann sich auch die günstigeren Vorgängermodelle suchen oder gute gebrauchte. Diese AV Receiver liegen neu bei 150 - 250 EUR je nach Angebot und Ausstattung. Gebraucht kommt man mit etwas glück mit um die 100 - 120 EUR für ein gut erhaltenes Modell zurecht.

Einige nennenwerte Modelle sind:

 

Denon: AVR-1513 / AVR-1713 oder Vorgängermodelle: AVR-1312 / AVR-1612
Onkyo: TX-SR 313 / TX-SR 414 oder Vorgängermodelle: TX-SR 309 / TX-SR 509
Pioneer: VSX-422 / VSX-527
Yamaha: RX-V375 / RX-V475 oder Vorgängermodelle: RX-V373 / RX-V473

 

Die Lautsprecherwahl:

Oft geratene Einsteigerserien die man nach belieben zusammen stellen kann:

 

Magnat Monitor Supreme

Heco Victa

Canton GLE

Wharfedale Crystal

JAMO S426 - S506 HCS3 - S606 HCS3

 

Es gibt sicher noch ein paar andere aber diese sollten schon einmal reichen für einen guten start. Am besten ist es IMMEr wenn man sich solche Lautsprecher anhört um sich selbst ein Urteil zu verschaffen. Ich gehe nun einfach davon aus, dass ihr selbst in der Lage seid euch die Preis für die Sets raus zu suchen. Google oder bekannte Preissuchmachinen helfen hier sicher gerne.

 

Die Subwooferwahl:

Hier gibt es in absloluten Low-Budget Bereich nicht sehr viele. Am meisten wird wohl der Mivoc Hype 10 genannt. Diesen bekommt man neu für ca. 130 EUR. Als B-Ware bekommt man diesen öfter mal für um die 100 EUR und gebraucht liegt dieser bei 60 - 90 EUR je nach Zustand. Den Canton AS 85.2 SC oder Magnat Monitor Supreme Sub 201A & 301A kann man auch noch in Erwägung ziehen. Möchte man viel Power für möglichst wenig Geld steht man am besten mit dem JBL ES 250 PW. Den bekommt man für knapp unter 300 EUR.